DIe 100-Tage-Ziele

Die Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu entwickeln. Im ersten Schritt soll Transparenz zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie geschaffen werden, indem Informationen zum Thema gesammelt und systematisiert werden. Weiterhin wurden Lösungen zum Thema Teilzeitausbildung entwickelt. Weitere Themenschwerpunkte werden derzeit erarbeitet.

Die 100-Tage-Ziele der Arbeitsgruppe Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Die Arbeitsgruppe hat zwei 100-Tage-Ziele definiert: Die Informationsplattform zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Einrichtung von Ausbildungsplätzen in Teilzeit:

  • Konzeption einer Informationsplattform zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    Ein wichtiger Bestandteil dieser Website ist die von der Arbeitsgruppe ‚Vereinbarkeit von Beruf und Familie' konzipierte Informationsplattform, die u.a. Informationen zu Themen wie familienfreundliche Unternehmen, Arbeitszeitmodelle, Kinderbetreuung, Veranstaltungen sowie zum Thema Wiedereinstieg ins Berufsleben bereitstellt. Erste Inhalte sind bereits verfügbar, die Plattform soll jedoch nach und nach erweitert und aktualisiert werden. Die Arbeitsgruppe Vereinbarkeit wünscht sich weitere Beiträge von Akteuren sowie von am Thema Interessierten.
  • 6 Ausbildungsplätze in Teilzeit
    Sechs junge Mütter haben im September 2007 eine Teilzeitausbildung begonnen. Diese Ausbildungsplätze wurden im Rahmen des AZUBI-FONDS zur Verfügung gestellt. Der AZUBI-FONDS ist  ein Projekt der Heidelberger Dienste gGmbH, der zusätzliche Ausbildungsplätze für arbeitsuchende Jugendliche und junge Erwachsene schafft. Gefördert durch das Jobcenter Heidelberg werden vier medizinische Fachangestellte, eine Verwaltungsfachangestellte und eine Bürokauffrau in Teilzeit ausgebildet. Kontakt: Sabine Pohrt, Heidelberger Dienste gGmbH, Telefon 06221 141021.  

Die Meilensteine:

In 2008 veranstaltete das ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ im Rahmen einer Veranstaltungsreihe vom 30.06. – 04.07.08 eine Themenwoche zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Bündnisakteure Stadt Heidelberg, Stadtbücherei Heidelberg, Volkshochschule Heidelberg sowie die Heidelberger Dienste gGmbH konzipierten: Eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden, einen Vortrag, eine Themenpräsentation und eine Führung in der Stadtbücherei sowie eine Talk-Runde in den vhs-Deutschkursen zum Thema Beruf und Familie. 

 

Suche