Offene Gesprächsrunde für Studierende mit Kindern und in der Schwangerschaft

Fünf bis sieben Prozent der Studierenden haben ein Kind, das sind in Heidelberg mehr als 1.300 Familien. Deswegen hat sich im ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ im Mai 2008 eine Arbeitsgruppe ‚Vereinbarkeit von Studium und Familie‘ gebildet, die sich auch in diesem Rahmen für die Belange von studierenden Eltern einsetzt. Am 03. Juli 2008 fand der erste, von nun an monatlich stattfindende, offene Gesprächskreis für studierende Eltern in der Mensa der Universität Heidelberg statt.

Der offene Gesprächskreis ist eine erste Anlaufstelle für Eltern im Studium und dient zugleich als Unterstützung bei privaten, organisatorischen, rechtlichen, studien- und prüfungsbezogenen Fragen. Studierende Eltern können sich hier über die vielseitigen und oftmals stressigen Erfahrungen zwischen Studium und Kinderziehung austauschen. Möglicherweise ergeben sich so auch neue Kontakte, die eine wechselseitige Betreuung der Kinder während der Vorlesungszeiten ermöglichen. Die Arbeitsgruppe ‚Vereinbarkeit von Studium und Familie‘ setzt damit auch ein Zeichen dafür, dass es nicht wenige Mütter und Väter unter den Studierenden gibt. Kinder sind selbstverständlich herzlich willkommen!

Der offene Gesprächskreis findet jeden ersten Mittwoch im Monat findet zur Zeit in den Räumen der Heidelberger Dienste gGmbH, Bergheimer Straße 26 für Studierende mit Kindern und in der Schwangerschaft statt.

Suche
Kontakt
Kontakt: Dr. Agnes Speck
Universität Heidelberg
Büro der Beauftragten für Chancengleichheit
Tel. 06221 547659
a65@urz.uni-heidelberg.de