PatenOmas/Opas der Stadt Heidelberg

Das Ziel ist im weitesten Sinn Beziehungen zwischen den Generationen zu ermöglichen. Wir möchten den Älteren helfen eine Aufgabe zu finden, die sie ausfüllt, in denen ihre Lebenserfahrung abgefragt wird und ihnen das Gefühl vermittelt wird, gebraucht zu werden. Sie sollen die Möglichkeit haben Verantwortung zu übernehmen und so auch am Leben in der Gesellschaft aktiv teilzuhaben.

Viele Ältere leben heute weit entfernt von den eigenen Kindern und Enkelkindern. Viele Familien sind ebenfalls weit weg von Eltern und Großeltern. Die Arbeitsmarktsituation erfordert vor allem von jungen Menschen eine hohe Flexibilität und Mobilität. Junge Familien können nicht mehr bei der Versorgung der Kinder auf die Unterstützung durch die Ursprungsfamilie zurückgreifen. Hinzu kommt, dass viele ältere Menschen Großeltern sind und zugleich noch voll in den Arbeitsprozess eingebunden sind.

Hier bieten die PatenOmas/Opas eine gute Möglichkeit für junge Familien, verlässliche Hilfs- und Unterstützungsstrukturen zu schaffen.

Das Angebot der PatenOmas/Opas ist keinesfalls mit einem Babysitterdienst zu verwechseln. Und ist kein Ersatz für eine professionelle Kinderbetreuung wie Tagesmutter oder Kindergarten/ -tagesstätte.

Die Termine werden gemeinsam zwischen PatenOmas/Opas und der Familien vereinbart und finden regelmäßig wöchentlich statt. Auch das Abholen aus anderen Betreuungseinrichtungen ist möglich. Wenn die PatenOma bzw. der PatenOpa das Kind gut kennt, ist es evtl. auch möglich, einen Notfall abzudecken.

Kontakt:

 

Amt für Soziales und Senioren

Antje Kehder 
Dantestraße 7
69115 Heidelberg
Tel.: 06221 5838340
Fax: 06221 5838990
E-Mail: antje.kehder@heidelberg.de

www.heidelberg.de

Suche