Flyer 'Notfallbetreuung für Kinder'

Was machen berufstätige Mütter und Väter, wenn die Betreuung der Kinder ausfällt oder die Kinder erkranken und ein wichtiger Termin ist unverschiebbar. Vielleicht steht auch ein unvorhergesehener dienstlicher Termin außerhalb der normalen Arbeits- und somit auch Betreuungszeit an?

Bei unvermeidbaren Notfällen greifen Mütter und Väter in der Regel auf ihr soziales Netzwerk zurück, z.B. auf Familie, Freunde, Nachbarn oder andere Eltern aus der Kindertagesstätte oder Schule – für das Kind die ideale Lösung. Ist dies jedoch nicht möglich, gibt es in Heidelberg entsprechende Anbieter, die professionelle Unterstützung leisten. Dabei empfiehlt es sich, frühzeitig Kontakt zu den jeweiligen Institutionen aufzunehmen, gerade im Hinblick auf eine vertrauenswürdige Erstbegegnung ohne Zeitdruck zwischen Kind und Betreuungsperson.

Die Teilgruppe stellte eine Übersicht über sogenannte Notfallbetreuungsangebote in Heidelberg zusammen um diese Informationen übersichtlich strukturiert an Bündnispartner und weitere Multiplikatoren weiterzugeben und auf der Bündnis-Website zu veröffentlichen. Ergebnis ist der nebenstehende Flyer Notfallbetreuung für Multiplikatoren.

Die Akteure der Teilgruppe 'Notfallbetreuung':
Caritasverband Heidelberg, Familienpflege Mobil Heidelberg gGmbH, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Stadt Heidelberg, Tagesmütterverein Heidelberg, Thoraxklinik Heidelberg, Universität Heidelberg, Universitätsklinikum Heidelberg. 

Suche