„FerienTicket. Ferienbetreuung ist Chefsache!“ ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ bietet innovative und praktische Lösung für fami-lienfreundliche Betriebe 

05.02.2013


Endlich Ferien? Wer Schulkinder hat, muss sich für rund zwölf Wochen Ferien im Jahr eine verlässliche Kinderbetreuung suchen. Viele große Unternehmen unterstützen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, indem sie eigene Ferienbetreuungsangebote entwickeln. Für kleine und mittelständische Unternehmen ist dies allerdings oft eine finanzielle Herausforderung. Das ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ bietet mit „FerienTicket. Ferienbetreuung ist Chefsache!“ Unternehmen eine einfache Möglichkeit, ihre Angestellten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. 


Und so geht’s: Interessierte Arbeitgeber können sich beim ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ das sogenannte „FerienTicket-Paket“ bestellen, das aus Informationsmaterial und den ‚FerienTickets’ besteht. Die Arbeitgeber tragen zunächst darin ein, mit welcher Summe sie ihre Angestellten unterstützen werden, dies kann individuell geregelt werden. Die Beschäftigten wählen dann ein beliebiges Angebot aus der breiten Palette an Ferienbetreuungsangeboten aller Anbieter in Heidelberg aus. Nach Teilnahme bekommen die Beschäftigten später den festgelegten Betrag vom Unternehmen zurückerstattet. 


Mit dem Projekt „FerienTicket“ können sich gerade kleine und mittelständische Unternehmen mit wenigen Mitteln familienfreundlich zeigen und das bei einem sehr geringen Verwaltungsaufwand. „Wir finden das Ferienticket des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ eine tolle Unterstützung vor allem für arbeitstätige Eltern in der Ferienzeit. Wir unterstützen unsere Beschäftigten auch finanziell in diesem Projekt und das zum zweiten Mal. So haben die Kinder mit den vielzähligen Angeboten der Stadt Heidelberg in der Ferienzeit Spaß, sind betreut und ihre Eltern können beruhigt ihre Arbeit machen.", so Ulf Selle, Geschäftsführer bei Selz & Cie GmbH, der das Ticket zum wiederholten Male einsetzt. Neben ihm setzen auch die Geuder AG, die Sparkasse Heidelberg, die Heidelberger Dienste gGmbh, Naxos Software Solutions, SRH Berufliche Rehabilitation, Tröger & Entenmann Handelsgesellschaft mbH sowie HeidelbergCement auf das ‚FerienTicket’. 


Entwickelt wurde dieses Projekt in der Arbeitsgruppe ‚Ferienbetreuung’ des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ in der sich folgende Akteure engagieren: Evang. Kinder- und Jugendwerk Heidelberg, Evang. Kreuzgemeinde Wieblingen-Heidelberg, Diakonisches Werk Heidelberg, He.du Natur-Erlebnis-Pädagogik/ WaldWelt e.V., Jugendkunstschule Heidelberg e.V., JumpInn Heidelberg, Heidelberger Dienste gGmbH, päd-aktiv e.V., Stadt Heidelberg (Kinder- und Jugendamt), Stadtjugendring e.V. Heidelberg, TSG Rohrbach e.V., Zooschule Heidelberg/ Initiative Zooerlebnis e.V.
Haben Sie Interesse oder weitere Fragen? Steffen Wörner (Geschäftsführer Stadtjugendring Heidelberg e.V.), Leitung der AG Ferienbetreuung im ‚Bündnis für Familie Heidelberg’, Tel.: 06221 22180,  E-Mail: gf@sjr-heidelberg.dePatricia Röser (Heidelberger Dienste gGmbH), Koordination ‚Bündnis für Familie Heidelberg’, Tel.: 06221 141017, E-Mail: roeser@hddienste.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Suche