Bündnis für Familie Heidelberg

Pflege von Angehörigen

Immer mehr Beschäftigte in Deutschland kümmern sich neben ihren Beruf um pflegebedürftige Angehörige – Eltern, Partner oder Kinder. Im Jahr 2011 gab es in Deutschland 2,5 Millionen Pflegebedürftige insgesamt. Davon wurden 1,18 Millionen durch Angehörige gepflegt (Statistisches Bundesamt, Pflegestatistik 2011). Die Zahl der Pflegebedürftigen wird bis zum Jahr 2020 auf 2,9 Millionen anwachsen und im Jahr 2030 werden es bereits 3,4 Millionen sein.

Pflegen bedeutet aber nicht nur die Betreuung von den Eltern oder Großeltern. Auch Angehörige wie Kinder, Partner oder Geschwister können aufgrund einer Krankheit oder Unfall pflegebedürftig sein.

Pflegen bedeutet auch die Angehörigen zu unterstützen, die hilfsbedürftig sind und noch keine Pflegestufe beantragt haben. Experten schätzen die Anzahl dieser Menschen auf rund 3 Millionen in Deutschland.

Gerade im Hinblick auf den demografischen Wandel rückt das Thema Beruf und Angehörigenpflege auch für Unternehmen immer mehr in den Blickpunkt. Fast 2,1 Millionen Menschen, die sich im hilfs- oder pflegebedürftige Angehörige kümmern sind berufstätig (Auswertung der Daten des Sozio-ökonomischen Panels 2007 im Auftrag des Unternehmensprogramms Erfolgsfaktor Familie). 68 Prozent dieser Beschäftigten bestätigen, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege nur schwer zu organisieren sei.

Vielen Pflegenden fällt es jedoch schwer mit dem Arbeitgeber oder Kollegen über die Doppelbelastung zu sprechen und entsprechende Unterstützungsangebote anzunehmen, das Thema stellt häufig noch ein Tabu in Unternehmen dar. Nicht selten fordert die Pflege eines Angehörigen den Pflegenden jedoch sehr stark und hat Auswirkungen auf den Beruf.

In Heidelberg gibt es bereits zahlreiche Angebote und Anlaufstellen für pflegende Angehörige, eine Übersicht finden Sie in dieser Rubrik und in diesem Flyer.

Wie wichtig die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ist, zeigt der Familienmonitor 2010 des Bundesfamilienministeriums: 87 Prozent der Bevölkerung sehen darin eine wichtige oder sehr wichtige Aufgabe der Zukunft. Zwei Drittel der Bevölkerung möchten ihre Angehörigen zu Hause pflegen.

Kontakt

Aline Moser
Tel.: 06221 141016
E-Mail: moser@hddienste.de