Bündnis für Familie Heidelberg

Kinder, wohin in den Osterferien?

Über 100 Ferienaktivitäten in den Oster- und Pfingstferien – Langeweile passé, Eltern freuen sich über das große Angebot

Die Osterferien nahen und auch die Pfingstferien sind nicht mehr fern. Aber viele Kinder und Jugendliche wissen noch nicht, wie und wo sie die Ferien verbringen, manche Eltern suchen noch händeringend nach einer verlässlichen Ferienbetreuung für ihre Kinder.

Hier schafft die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Heidelberg Abhilfe! Sie hat über 100 Ferienaktivitäten verschiedener Anbieter zusammengestellt. Ob Theater, Walderkundungen, Modedesign, Kunst, Geschichte, Schmuckwerkstatt, Prüfungsvorbereitung, Sport, Zoo-Ferien, Radtour, Schachkurs oder Gespensteraktion. Ob einige Stunden am Tag oder die ganze Woche lang – für jeden Geschmack und Bedarf ist etwas dabei.

Beim Durchsehen des diesjährigen Programms für die Oster- und Pfingstferien wird deutlich: Die Familienoffensive von Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner greift: Das Angebot ist insgesamt größer und attraktiver geworden. Viele Anbieter tragen inzwischen dem Bedürfnis zahlreicher Familien nach umfassender Betreuung Rechnung. Sie haben zusätzliche Ferienprogramme entwickelt, die teilweise ganztägig sind, und über ein bis zwei Wochen dauern, inklusive Mittagessen. Vorneweg päd-aktiv mit seinem neuen Angebot der verlässlichen Ferienbetreuung an Grundschulen, aber auch städtische Einrichtungen und freie Anbieter wie beispielsweise das Jumpinn. Nicht zu vergessen Altbewährtes wie die Freizeiten des Diakonischen Werks in der Marienhütte.

Wer in Heidelberg seine Ferien verbringt , kann im Wald Abenteuer erleben, im Museum malen, im Theater improvisieren, in der Fußballschule kicken, auf dem Jugendhof spielen, im DAI Englisch lernen, bei der Schülerhilfe in „Crash-Kursen“ Wissenslücken schließen und vieles, vieles mehr. Neben diesen zahlreichen Veranstaltungen vor Ort gibt es Freizeiten auch außerhalb Heidelbergs: So fahren die Naturfreunde nach Dietlingen bei Pforzheim, die AWO bietet Skifreizeiten in Österreich und der BUND eine Trekkingtour nach Italien.

Es gibt Angebote mit und ohne Anmeldung. Für die Ferienaktionen mit Anmeldung ist meist ein Teilnahmebeitrag zu leisten. Hier steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Aufgrund unterschiedlicher Planung und Anmeldefristen der verschiedenen Anbieter können manche Aktionen bereits ausgebucht sein. Nähere Informationen und Anmeldungen direkt über die Veranstalter. Die offenen Angebote in den Stadtteilen sind kostenfrei und können jederzeit ohne Voranmeldung besucht werden.

Ferienprogramm

Nachfolgend stellen wir eine Auswahl an Angeboten genauer vor. Das gesamte Programm steht im Internet als PDF-Datei zum Download unter www.heidelberg.de/ferienangebote.

Ferien mit päd-aktiv

Seit den letzten Herbstferien bietet päd-aktiv neben der Schulbetreuung eine verlässliche, ganztägige Ferienbetreuung für alle Heidelberger Grundschüler an. Gern gesehene Gäste sind zudem Geschwisterkinder, die bereits die fünfte Klasse besuchen. Es stehen jeweils 300 Plätze zur Verfügung. Infos unter 06221 1412-0, im Internet unter www.paed-aktiv.de

Aktivprogramm

Die Universität bietet ein spannendes Ferienprogramm für die Kinder ihrer Mitarbeiter/innen: Von 8 bis 16 Uhr werden die sechs- bis zwölfjährigen Kinder im Jumpinn Heidelberg betreut. Hier könnnen sie sich austoben, Jonglieren oder Tanzen lernen, an Kreativworkshops teilnehmen und vieles mehr. Das Angebot enstand als Kooperationsprojekt im Bündnis für Familie Heidelberg. Infos unter 06221 54-3923 oder http://www.uni-heidelberg.de/einrichtungen/kinderhaus..

Gruselkram

Fantastische Dinge ereignen sich in den Osterferien vom 25. bis 28. März, immer von 10 bis 15 Uhr in der Theodor-Heuss-Schule in der Altstadt. Alle Heidelberger Kinder von sechs bis 12 Jahren mit Interesse an zauber- und geisterhaften Vorgängen, sind eingeladen, die mutigen Spielmobilmitarbeiter/innnen des Kulturfensters in geheimnisvolle Welten zu begleiten. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Kosten inklusive Mittagessen 40 Euro, Geschwisterkinder 30 Euro. Infos unter 06221 13748-61 oder im Internet unter http://www.kulturfenster.de/

2 x Haus der Jugend

Die ökologische Forschungsstation im Haus der Jugend schickt die Kinder eine Woche lang von 9 bis 15 Uhr auf Abenteuertour in den Wald. Das Wichtigste sind hier feste Schuhe, wettergemäße Kleidung, Abenteuerlust und gute Laune. Dagegen dreht sich in der Internetwerkstatt (9 bis 13 Uhr) alles um Suchmaschinen, Chats, Online-Games und Videoportale. Für Kinder von sieben bis elf Jahren mit Compu-tergrundkenntnissen. Beide Veranstaltungen in der ersten Osterferienwoche. Weitere Infos unter 06221 602926 oder im Internet unter http://hausderjugend.heidelberg.de. .
Kinder, wohin in den Osterferien?

(Quelle: Stadtblatt online, Nr. 10 vom 05.03.2008)