Bündnis für Familie Heidelberg

Umfrage und Malwettbewerb „Mein Heidelberg“

Bis zum 30. Januar sollen Heidelberger Kinder ihr „schönstes Heidelberg“ malen – Umfrage „Wie familienfreundlich ist Heidelberg?“ noch bis 26. Januar

Das Bürgerfest am Sonntag stand ganz im Zeichen der Familienoffensive. Dort wurden auch die ersten Plakate zur Kampagne gezeigt, die in den nächsten Wochen als Großflächenplakate im Stadtgebiet für ein familienfreundliches Heidelberg werben werden.

Für Kinder von sechs bis zwölf Jahren gab es den ersten Aufruf zum städtischen Malwettbewerb „Mein Heidelberg“. Alle Heidelberger Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren können sich an dem Wettbewerb beteiligen. Beim Motiv sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

„Mein Heidelberg“ kann Wunsch oder Wirklichkeit sein: Der Wunsch-Spielplatz nebenan, Familien in der Stadt, die schönste Schule oder der schönste Kindergarten, Skaten auf der Theodor-Heuss-Brücke oder ein großes Familienfest auf der Neckarwiese.

Nur bei Form und Zeit gibt es einige Vorgaben: Die Bilder sollen auf einem Blatt Papier im Querformat A4 gemalt werden. Am besten sind kräftige bunte Farben und möglichst wenig weiße Flächen! Abgegeben werden müssen die Bilder (möglichst ohne Knick!) bei: Stadt Heidelberg, Amt für Öffentlichkeitsarbeit, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg. Dieselbe Adresse gilt auch für den Postweg. Bitte auf der Rückseite der Bilder Name, Alter und Adresse nicht vergessen!

Die Maler/innen der besten Bilder, die von einer städtischen Jury ausgewählt werden, werden mit Eintrittskarten in den Zoo, in Schwimmbäder und ins Theater belohnt. Das Siegerbild soll außerdem das Motiv für die neuen Geburtstagsgrußkarten werden. Die Stadt wird alle Bilder in einer Ausstellung im Rathaus sowie im Internet zeigen.

Umfrage
Wie bewerten Heidelbergs Bürger/innen die Familienfreundlichkeit in der Stadt Im Rahmen ihrer Familienoffensive startete die Stadt Heidelberg beim Bürgerfest am Sonntag, 18. Januar, gemeinsam mit dem Bündnis für Familie eine Umfrage. Gefragt wird nach der Lebens-,
Berufs- und Wohnsituation, einer Bewertung der familienfreundlichen Infrastruktur sowie nach Verbesserungsvorschlägen. Ab Montag, 19. Januar, können alle Bürgerinnen und Bürger eine Woche lang auch im Internet unter www.heidelberg.de online an dieser Umfrage teilnehmen. (ck)

(Quelle: Stadtblatt Nr. 4 vom 21. Januar 2009)