Bündnis für Familie Heidelberg

Der Kurzurlaub für die ganze Familie

Die eigene Heimatstadt neu erleben können alle Heimaturlauber am kommenden Sonntag, 23. August. Dann lädt der zweite Erlebnistag „Stadt an den Fluss“ dazu ein, die Neckarpromenade in Besitz zu nehmen. Zwischen 11 und 16 Uhr werden Stadt, Vereine, Institutionen und Anlieger dem sonst durch Verkehrslärmgeprägten Neckarstaden zwischen Stadthalle und Alter Brücke wieder neues Leben einhauchen, mit einer Mischung aus Erholung, Attraktionen, verschiedenen kulinarischen Höhepunkten und Mitmachgelegenheiten. Eröffnet wird die Veranstaltung um11 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner auf der Bühne an der Alten Brücke.

Höhepunkt wird auch in diesem Jahr wieder der Sandstrand mit Palmen, Liegestühlen und der karibischen Strand-Bar sein, ergänzt durch kostenlose Kurzschifffahrten der Bürgerinitiative „FÜR“. Die Bar wird bereits am Vorabend eröffnet und auf vielfachen Wunsch bis zum 31. August geöffnet bleiben.

Den inhaltlichen Rahmen der Veranstaltung bilden Informationen über das Projekt „Stadt an den Fluss“. Wer sich über das Projekt informieren will, findet am zentralen Informationsbereich an der Alten Brücke alle Fakten und kompetente Ansprechpartner. Um 12, 13 und 14 Uhr moderiert der Freie Stadtplaner Diplom-Ingenieur Thomas Sippel auf der Bühne pointierte Informations- und Fragerunden, musikalisch begleitet vom Jazz-Quintett „SoWhat“. Wessen Informationshunger dann noch nicht gestillt ist, der findet bei den drei kostenlosen Kurzführungen des Heidelberger Gästeführer e.V. noch jede Menge Wissenswertes über Heidelberg. Kurzführungen durch die Geburtswohnung des ersten Reichspräsidenten Friedrich Ebert und ein Wissensquiz mit wertvollen Preisen runden das Bildungspaket des Tages ab. Ganz neue Erfahrungen kann sammeln, wer am Stand von Heidelberg Marketing zu einer Segway-Probefahrt aufbricht.

Das Angebot für Familien ist ebenso reichhaltig wie nervenschonend. Der Kinderzirkus Pepperoni lädt vor der Heuscheuer ein und bietet für jedes Alter etwas an. Überschüssige Energien können kleine Gäste gerne auf dem Mini-Soccer-Court, bei den Tischtennisplatten oder in der Hüpfburg im Marstallhof loswerden – während die Eltern in Ruhe im Innenhof des Marstalls essen können. Eine Kinderbetreuung ist im1.Obergeschoss des Studihauses zu finden. Selbst die Bundesligaspiele muss am Sonntag niemand verpassen – die Live-Übertragung findet ab 15 Uhr im Erdgeschoss des Studihauses statt.

Französisch entspannt geht es auf dem Krahnenplatz zu. Köstlichkeiten des Wein-Atriums und der Tapas-Bar lassen die Uhren gleich etwas langsamer laufen. Eine Runde Boule – und die Entspannung ist perfekt. Zu Gunsten des Vereins »OBDACH e.V.« verkauft der Rotary Club Heidelberg Neckar Flammkuchen und Neckartaler, eine Spende der Schokoladenmanufaktur Knösel.

Auch von der Wasserseite zeigt sich die Altstadt am Sonntag von der besten Seite: Am Lauer stechen stündlich die Schiffe der „Weißen Flotte“ zu den Klängen der „Red Hot Dixie Devils“ in See, während in der Nähe der Alten Brücke das Solarschiff mit Sekt und Orangensaft die Fahrgäste lockt.

(Quelle: Stadtblatt Sonderausgabe am 19.08.2009)