Bündnis für Familie Heidelberg

Arbeitsgruppe ‘Dual Career’ richtet Internet-Stellenbörse ein

Serviceangebot im Bündnis für Familie Heidelberg unterstützt Karrierewege von Paaren in der Wissenschaft.

In einem Modellprojekt startet in Heidelberg ein neues Serviceangebot, das die Karrierewege von Paaren in der Wissenschaft unterstützt. Es handelt sich um eine gemeinsame, internetbasierte Stellenbörse der Wissenschaftsinstitutionen vor Ort. Sie wird vom 11. Januar 2010 an unter der Adresse www.familie-heidelberg.de/Jobboerse erreichbar sein und eine Übersicht über alle freien Positionen bei den beteiligten Institutionen bieten. Träger ist die im Frühjahr 2009 auf Initiative der Universität Heidelberg gegründete Arbeitsgruppe „Dual Career“ im Bündnis für Familie Heidelberg. Neben der Ruperto Carola gehören ihm das Universitätsklinikum, das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), das European Molecular Biology Laboratory (EMBL), alle Max-Planck-Institute, die Pädagogische Hochschule, die SRH sowie die Stadt Heidelberg an.

Eine Wissenschaftslaufbahn stellt auch für die Partnerin, den Partner oder die Familie eine besondere Herausforderung dar. Stellenwechsel und Auslandsaufenthalte sind der Regelfall. Die Heidelberger Arbeitsgruppe „Dual Career“ bietet im Bündnis für Familie als lokales Netzwerk Unterstützung bei der Stellensuche an. Neben Hilfestellungen bei der Weiterführung der beruflichen Karriere des Paares erstreckt sich das Angebot in einigen der Einrichtungen auch auf Fragen der Kinderbetreuung oder des Umzugs. Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe können im Internet unter www.hddienste.de/buendnis/unternehmen/personalgewinnung-und-bindung/dual-career-stellenboerse/ abgerufen werden.

(Quelle: www.uni-heidelberg.de vom 05. Januar 2010)