Bündnis für Familie Heidelberg

Praxisimpuls: Mit betrieblicher Kinderbetreuung zum attraktiven Arbeitgeber werden…

Auch kleine und mittlere Unternehmen sollen sich in Zeiten des Fachkräftemangels und des gleichzeitigen Engpasses bei bedarfsgerechten Kita-Plätzen in Form einer Mini-Kita ganz gezielt beim Thema Kinderbetreuung einbringen können. In Kooperation mit Spezialisten wie etwa der sira Kinderbetreuung gGmbH können Arbeitgeber Ihren MitarbeiterInnen eine Lösung anbieten, die gleichzeitig den Bedarf der Kinderbetreuung deckt, aber auch durch die Anbindung der Kinderbetreuung ans Unternehmen die Kultur der Kommunikation während der Elternzeit positiv beeinflusst.

Die Mini-Kita

  • bietet eine bedarfsgerechte Lösung für den allgegenwärtigen Mangel an Betreuungsplätzen in Ballungszentren
  • stärkt die Kultur von Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch ein ganz konkretes Angebot
  • stärkt die Mitarbeiterbindung
  • dient neuen MitarbeiterInnen als Hinweis, dass  Vereinbarkeit ernstgenommen wird
  • gibt den Führungskräften die Möglichkeit durch das hausinterne Angebot eines Kitaplatzes ganz konkret ins Gespräch über den Rückkehrzeitpunkt aus der Elternzeit zu gehen

Umsetzung

  • Eine Mini-Kita kann von einem Arbeitgeber exklusiv oder in Kooperation mit mehreren Arbeitgebern aufgebaut werden.
  • Es werden 10 Betreuungsplätze für Kinder von 0-3 oder 3-6 Jahren geschaffen.
  • Die Eltern bezahlen eine Gebühr, wie sie für städtische Angebote vor Ort üblich ist. Das Ziel ist, die Gebühren für die Eltern stets in einem bezahlbaren Rahmen zu halten.
  • Kooperationspartner wie sira Kinderbetreuung übernehmen den kompletten Aufbau und Betrieb der Mini-Kita.
  • Eine Mini-Kita wird zum größten Teil aus öffentlichen Fördergeldern finanziert.
  • Für die Flexibilität in der Betreuung und die Bedarfsgerechtheit der Betreuungsplätze beteiligen sich Unternehmen finanziell an den Aufbau- und den Betriebskosten.

Fazit

Der Aufwand ist durch die Kooperation mit einem Partner wie sira Kinderbetreuung überschaubar. Die Kosten für den Aufbau einer Mini-Kita sind weit niedriger als bei einer „klassischen“ Betriebskita – ganz einfach durch die geringere Größe des Angebots.

Ansprechpartnerin

Bei konkreten Fragen zur Umsetzung  können Sie sich gerne an sira Kinderbetreuung gGmbH wenden. Christina Ramgraber, Geschäftsführerin, E-Mail: cramgraber@sira-kinderbetreuung.de, Tel: 0175 1701722