Bündnis für Familie Heidelberg

Wanderausstellung Vereinbarkeit

Das ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ hat im vergangenen Schuljahr einen Designwettbewerb in Kooperation mit der Johannes-Gutenberg-Schule durchgeführt. Die Schüler einer Klasse für Grafik und Design haben eine eigene Kampagne mit Plakaten, Postkarten und einer Stofftasche zum Thema ‚Vereinbarkeit von Beruf und Familie’ entworfen. Obwohl das Thema gerade für junge Leute noch fremd und daher schwer zu greifen erscheint, sind die Ergebnisse des Wettbewerbs beeindruckend. Die Lehrerinnen Viktoria Fuhr und Julia Jetter betonen, dass ein langer Arbeitsprozess und viel Mühe erforderlich waren, und sie richtig stolz auf die tollen Entwürfe ihrer Klasse seien.

Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Unternehmen: die Stadtwerke Heidelberg GmbH, das Universitätsklinikum Heidelberg, die Volksbank Kurpfalz e.G., die Heidelberger Dienste gGmbH sowie die Rhein-Neckar-Zeitung und Caroline Pöll Design, hatte im Vorfeld der Lounge die schwierige Aufgabe, die kreativen und jungen Ideen zu bewerten. Als Ergebnis wurden 10 der Plakate ausgewählt und als Roll-Ups gedruckt. 

Diese Roll-Ups sind nun als Wanderausstellung bei verschiedenen Heidelberger Unternehmen und Institutionen zu sehen, die damit die Möglichkeit erhalten das Thema ‚Vereinbarkeit von Beruf und Familie’ mit pfiffigen Ideen sichtbar zu machen.

Wollen auch Sie diese kostenlose Wanderausstellung zu sich ins Unternehmen holen? Sprechen Sie uns gerne an!