Bündnis für Familie Heidelberg

Akteur des Monats – April

Das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) dokumentiert und erfasst die deutsche Sprache in Gegenwart und jüngerer Vergangenheit.  Das IDS legt großen Wert auf eine aktive Gleichstellungsarbeit, zu der als zentrales Instrument eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie gehört. Es unterstützt seine Beschäftigten in dieser Hinsicht auf vielfältige Weise. Erreicht wird dies insbesondere durch Angebote zur Umsetzung flexibler Arbeitsformen, etwa durch individuelle Festlegung von Arbeitszeiten, Arbeitszeitreduzierungen, individuelle Beurlaubungsregelungen und Möglichkeiten zur Heimarbeit und Unterstützung bzw. Kostenzuschuss für die Kinderbetreuung. Speziell in Bezug auf die Angehörigenpflege und deren Vereinbarkeit mit der Berufstätigkeit steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein beim ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ ausgebildeter Pflegelotse als Ansprechpartner zur Verfügung. Das IDS verfolgt das Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für alle Beschäftigten zu fördern. Die genannten Regelungen stehen ausdrücklich Frauen und Männern offen und werden auch gleichermaßen in Anspruch genommen. Gleichzeitig tragen sie aufgrund der vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen dazu bei, insbesondere Frauen auf allen Ebenen ihrer wissenschaftlichen Karriere zu fördern und zu unterstützen. Wir freuen uns, seit Februar 2019 als Akteur am „Bündnis für Familie in Heidelberg“ beteiligt zu sein, denn wir sehen das Bündnis als starken Partner, der es uns ermöglicht, unsere Ziele im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie noch umfassender und nachhaltiger als bisher umzusetzen.

2. Heidelberger Kongress zur Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege setzt deutliches Zeichen

Mariel von Dürckheim, Albrecht Bühler, Nicole Leimbach, Peter Schmeiduch, Katharina Kirschbaum, Sophia Tesfay

Am 4. April 2019 fand der 2. Heidelberger Kongress zur Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege im Dezernat 16 statt. Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschen sich zu Gestaltungsmöglichkeiten und Herausforderungen einer „Lebensphasenorientierten Personalpolitik“ aus. Das Programm umfasste einen Impulsvortrag, parallele Fachforen sowie eine Gesprächsrunde mit Experten aus der Praxis. Die Tagungsdokumentation ist hier abrufbar.

Wir bedanken uns bei den Referenten und Mitwirkenden sowie bei den engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den konstruktiven Austausch.

Neues Programm ‚FerienOnJob‘ Pfingsten. Anmeldung läuft

In diesen Pfingstferien vom 11.-14.06.2019 können Beschäftigte ihren Kindern wieder eine berufliche Orientierung geben und sie beim Berufsorientierungsprogramm„FerienOnJob“ anmelden. An vier Tagen dürfen Jugendliche zwischen 14-17 Jahren in unterschiedliche Unternehmen reinschnuppern. Auf dem Programms stehen Besuche bei der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau zum Thema grüne Berufe, bei REWE zu Ausbildungsberufen im Einzelhandel, im Krankenhaus Salem zur Krankenpflege und bei der Commerzbank. Wir danken den Kooperationspartnern für ihre Beteiligung und Unterstützung bei der Nachwuchsförderung. Nähere Informationen finden Sie hier.

Neue Broschüre ‚Schule fertig – und jetzt?‘ Ein Angebot für Beschäftigte und ihre Kinder

Viele Beschäftigte machen sich Gedanken, wie es nach der Schule für ihre Kinder weitergeht. Der Dschungel an beruflichen Möglichkeiten ist groß. Die Zeit zwischen Schule und Ausbildung ist ideal, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln und persönliche Fähigkeiten zu stärken. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten im In- und Ausland, vom FSJ über den Bundesfreiwilligendienst bis hin zum europäischen Freiwilligendienst oder internationalen Programmen. Hier kann eine erste berufliche Orientierung erworben und Klarheit für den weiteren beruflichen Weg erlangt werden.

Die Broschüre wird vom ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ kostenlos zur Verfügung gestellt.

Teilhabe und Bildungsprojekt pro-Drum Rhythm. Schlagzeugschnuppern für Kinder mit Heidelberg-Pass in den Sommerferien

In Kooperation mit der Schlagzeugschule pro-drum Rhythm und dem Dezernat 16 bietet das ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ einen 2tägigen Pilotworkshop Schlagzeugschnuppern in den Sommerferien an.  Interessierte Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 13 Jahren haben die Möglichkeit, das Drum Set mit allen seinen Trommeln und der Hardware kennen zu lernen. Dabei werden auch erste wichtige Schlagtechniken sowie Rhythmen trainiert.

Der Workshop findet am 2. und 3. September 2019 von 11.00 – 12.00 Uhr für die Altersgruppe 8 – 10 Jahre und von 13.00 – 14.00 Uhr für die Altersgruppe 10 – 13 Jahre statt. Die Teilnahme ist für Kinder mit Heidelberg-Pass kostenlos, die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Weitere Informationen hier.

Bewerbungsmappencheck

Jeden ersten Donnerstag im Monat in der Zeit zwischen 14:00 und 16:00 Uhr bzw. nach Vereinbarung bietet das ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ einen kostenlosen Bewerbungsmappen-Check an. Setzen Sie sich per Email mit uns in Verbindung und wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen.

Kontakt: E-Mail: info@welcomecenter-rn.de