Bündnis für Familie Heidelberg

Ausbildung in Teilzeit

Sie haben Interesse an einer Ausbildung in Teilzeit und möchten wissen,

  • was darunter genau zu vestehen ist?
  • ob alle Ausbildungsberufe in Teilzeit möglich sind – egal ob es sich um eine duale oder schulische Ausbildung handelt?
  • wie Sie einen geeigneten Ausbildungsbetrieb finden? Wo Sie vor Ort Unterstützung und Antworten auf Ihre Fragen zu Ausbildung in Teilzeit erhalten?

Um diese und weitere Fragen zu klären, hilft ein persönliches Gespräch. Folgende AnsprechpartnerInnen in Heidelberg unterstützen Sie dabei, in eine gute berufliche Zukunft zu starten:

Seit 2005 stellt Ausbildung in Teilzeit (§ 8 BBiG / § 27 HwO) eine interessante Alternative zur Ausbildung in Vollzeit dar. Sie ermöglicht es, einen vollwertigen beruflichen Abschluss zu erwerben. Gleichzeitig bietet sie die Chance, eine Ausbildung, die durch eine Familienphase unterbrochen wurde, in Teilzeit fortzusetzen. Der häufigste Grund für das Reduzieren der wöchentlichen Ausbildungszeit liegt in der Betreuung eigener Kinder. Auch die Pflege eines Angehörigen oder gesundheitliche Gründe können ein berechtigtes Interesse darstellen.

Der Umfang der wöchentlichen Ausbildungszeit liegt in der Regel zwischen 25 und 30 Stunden, darunter fällt auch der Berufsschulunterricht, an dem in vollem Umfang teilgenommen wird. Die Ausbildungsvergütung wird dabei meist anteilig reduziert. Eine zusätzliche Finanzierung des Lebensunterhalts kann nur anhand des Einzelfalls geklärt werden.

Weitere Informationen zur Ausbildung in Teilzeit finden Sie in den Flyern für Unternehmen wie auch für Interessierte des Bündnis für Familie Heidelberg.

Kontakt

Tülay Ungelenk
Heidelberger Dienste gGmbH
Hospitalstraße 5
69115 Heidelberg
Tel.: 06221 1410-36
E-Mail: ungelenk@hddienste.de

Petra Hartwig
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Jobcenter Heidelberg
Speyerer Straße 6
69115 Heidelberg
Tel.: 06221 9159-318
E-Mail: jobcenter-heidelberg.bca@jobcenter-ge.de