Bündnis für Familie Heidelberg

Bündnis stellt betrieblichen Pflegelotsen für Kleinstunternehmen

Ein Angebot für (pflegenden) Beschäftigten aus Heidelberger Unternehmen bis 15 MitarbeiterInnen zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege

Jeder zehnte Beschäftigte in Deutschland hat pflegerische Verantwortung für Eltern, den Partner oder ein Kind. Mehr als zwei Drittel der derzeit pflegebedürftigen Menschen werden von ihren Angehörigen gepflegt. Viele der Angehörigen sind gleichzeitig berufstätig und müssen Beruf und Angehörigenpflege miteinander vereinbaren. Diese Entwicklung wird in den nächsten Jahren zunehmen.

Ein Pflegefall tritt häufig unerwartet auf und verändert nicht nur das Leben der Pflegebedürftigen, sondern auch das der Angehörigen, die sich innerhalb kürzester Zeit den neuen Herausforderungen stellen müssen. Hilfreich kann nun Unterstützung in Form von schneller und konkreter Auskunft über verschiedenen Möglichkeiten und Unterstützungsangebote sein. Mit einem betrieblichen Pflegelotsen unterstützen heute bereits Unternehmen ihre Beschäftigte dabei.

Im Bedarfsfall kann der betriebliche Pflegelotse eine erste Anlaufstelle für Betroffene im Unternehmen sein und eine wertvolle Lotsenfunktion übernehmen (ohne dabei eine konkrete Pflegeberatung durchzuführen). Er ist Ansprechpartner zum Thema Pflege, bündelt wichtige Informationen zum Thema Beruf und Pflege, zeigt rechtliche und gesetzliche Rahmenbedingungen auf, gibt einen Überblick über Pflegeformen/-möglichkeiten, vorallem verweist auf externe Anlauf-, Beratungsstellen und Angebote in Heidelberg. Darüber hinaus zeigt der betriebliche Pflegelotse des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ Unterstützungsmöglichkeiten im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf.

Modellrechnungen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass durch die demografische Entwicklung in Deutschland die Zahl der Pflegebedürftigen bis zum Jahr 2050 auf ca. 4,5 Mio. steigt. Immer mehr Beschäftigte werden zukünftig die Pflege eines Angehörigen mit ihrer Berufstätigkeit vereinbaren müssen. Gerade keine Unternehmen trifft dies deutlich. Aus Ressourcengründen haben sie oft keine betrieblichen Pflegelotsen.

Mit dem betrieblichen Pflegelotsen des Bündnis für Familie Heidelberg möchte das Arbeitgebernetzwerk nun (pflegenden) Beschäftigten aus Heidelberger Unternehmen bis 15 MitarbeiterInnen, die Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege haben, unterstützen.

Beschäftigte können sich direkt an die Bündnis-Pflegelotsinnen Susanne Bock und Ulrike Beck, unter Telefon 06221 141038 bzw. per E-Mail an info@familie-heidelberg.de wenden.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

Fortbildung zum betrieblichen Pflegelotsen in 2017

Innerhalb der letzten drei Jahre haben sich über 60 Beschäftige aus Heidelberg und Umgebung zum „Betrieblichen Pflegelotsen“ fortbilden lassen und stehen ihren Kolleginnen und Kollegen von nun an im Unternehmen als AnsprechpartnerIn zum Thema Angehörigenpflege zur Verfügung.

Auch in 2017 finden wieder kostenfreie Qualifizierungstermine statt: Am 6. Juli 2017 wie auch am 9. November 2017. Bei Interesse an der Fortbildung wenden Sie sich bitte an das ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ unter der Telefonnummer 06221 1410-16 oder moser@hddienste.de.

In der Fortbildung des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ werden alle wesentlichen Informationen vermittelt, die Beschäftigte im Bedarfsfall bei der Orientierung unterstützen. Dazu zählen unter anderem rechtliche und gesetzliche Rahmenbedingungen, zentrale Angebote und Anlaufstellen vor Ort, Überblick über Pflegeformen/-möglichkeiten sowie familienfreundliche Angebote in Unternehmen im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Fortbildung zum betrieblichen Pflegelotsen richtet sich an Personalverantwortliche, Betriebsräte oder andere interessierte Beschäftigte, die als Pflegelotse in ihrem Unternehmen für das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege zur Verfügung stehen wollen.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird eine rechtzeitige Anmeldung empfohlen unter ‚Bündnis für Familie Heidelberg’, T 06221 14016, E-Mail: info@familie-heidelberg.de