Bündnis für Familie Heidelberg

Profil Pädagogische Hochschule Heidelberg

Die Pädagogische Hochschule Heidelberg hat sich aus der 1904 gegründeten Lehrerbildungsanstalt über ein Pädagogisches Institut nach dem Zweiten Weltkrieg zu einer modernen wissenschaftlichen Einrichtung entwickelt. Sie ist Teil des ausschließlich in Baden-Württemberg existierenden, in Deutschland singulären Systems Pädagogischer Hochschulen, die sich als bildungswissenschaftliche Hochschulen verstehen. Ihre Kernaufgabe ist die Bildung von Lehrern und Lehrerinnen, darüber hinaus aber auch die Qualifikation anderer Berufsgruppen, die ihrerseits mit der Vermittlung von Bildung an Menschen in ihrem jeweiligen Betätigungsfeld beauftragt sind.
Die über 4000 Studierenden werden von etwa 180 Professorinnen und Professoren sowie Dozentinnen und Dozenten in den grundwissenschaftlichen Fächern sowie den jeweils gewählten Fachwissenschaftlichen/Fachdidaktiken ausgebildet. Praktika vom ersten Semester an sowie hohe Anteile fachdidaktischer Inhalte sind wichtige Merkmale, die dieses Studium von dem für das gymnasiale Lehramt unterscheiden. Während die traditionellen Lehrerbildungsstudiengänge noch mit einer Staatsprüfung abgeschlossen werden, ist der Bildungsgang Ingenieurpädagogik als kooperativer Bachelor- und Masterstudiengang aufgebaut und führt zum Lehramt an beruflichen Schulen, auch in der Sekundarstufe II. Ab dem Wintersemester 2007/08 werden Bachelorstudiengänge für Frühkindliche und Elementarbildung und Gesundheitsförderung/Health Promotion angeboten. Außerdem gibt es den Masterstudiengang Straßenkinderpädagogik.

University of Education Heidelberg

The University of Education Heidelberg is a modern research university. It is part of a network of universities that focus on research in education, unique to one state in Germany, Baden-Württemberg; its central mission is to educate and certify school teachers, as well as educators in other fields.
The staff comprises about 180 professors and lecturers, and there are more than 4000 students. Degree programs are composed of core subjects (Educational Science and Education Psychology) and individually selected fields of specialisation, which are taught both in terms of subject-related content and teaching methodology.
Two important aspects set the University of Education Heidelberg apart from other institutions of higher learning. First, the university offers training for students wishing to qualify for positions in primary schools (Grundschule) and some forms of secondary schools (Real- and Hauptschule). Second, students wishing to teach in German high schools (Gymnasium) receive their primary training at state universities.
Completion of the traditional study programme leads to the German state examination, the first step towards becoming a qualified teacher. From the winter semester 2007/2008 onwards, the following degree programmes are also offered: BA in Early Childhood Education. BA in Health Education,  and MA in Street Children Education. In addition, Bachelor and Master Programmes in Vocational Training are offered on cooperation with the Mannheim University of Applied Sciences (Hochschule Mannheim).