Bündnis für Familie Heidelberg

Chronik 2013

Januar 2013

Vorträge. Für Eltern. – WIR. STRATEGIEN FÜR DIE SCHULLAUFBAHN.

Wie können Kinder den Spaß an der Schule behalten? Wie gehen Eltern und Kinder mit Druck um? Was können sie gemeinsam tun, um den Schulalltag auch im zweiten Halbjahr zu meistern? Karsta Holch zeigte in dem letzten Veranstaltungsbaustein Wege aus der Praxis auf, wie Kinder in ihrem Lern- und Zeitmanagement positiv und stressfrei gefördert werden können.

März 2013

Bei Arbeitgebern in Heidelberg: Attraktive Jobperspektiven. Für mich.’

Für WiedereinsteigerInnen sind die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt derzeit besonders günstig. Sowohl für Qualifizierte als auch für berufliche QuereinsteigerInnen haben sich in den letzten Jahren neue Berufsbilder und Tätigkeitsfelder aufgetan. Insbesondere in der Altenpflege, im erzieherischen Bereich und im Gesundheitswesen werden Fachkräfte gesucht! Über 50 Interessierte haben an drei Veranstaltungen den Blick hinter die Kulissen bei Heidelberger Arbeitgebern geworfen. Mehr dazu hier.

April 2013

Telefonaktion ‚Kinderbetreuung nach Maß‘

Am Freitag, 19. April 2013 konnten Heidelberger Familien und Heidelberger Arbeitgeber loswerden, was sie im Zusammenhang mit der Kinderbetreuungssituation in Heidelberg beschäftigt. Bündnis-Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner und das Bündnis-Koordinierungsteam nahmen Anliegen und Anregungen zum Thema Kinderbetreuung entgegen. Mehr dazu hier.

Mai 2013

‚Heidelberger Familiensporttag‘

Unter dem Motto „Eine Familie – ein Team“ konnten Familien am Sonntag, 29. Mai, beim Familiensporttag im Freizeit-Bad Tiergartenstraße an 13 Stationen gemeinsam Sportarten ausprobieren. Mit großer Resonanz haben vielen Familien einen wunderschönen Sommertag genossen.

Juni 2013

Kooperation des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ mit Studierenden der Universität Heidelberg – Was hilft Frauen beim beruflichen Wiedereinstieg nach der Kinderpause?

In einer Kooperation des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ und dem Forschungsseminar ‚SoziologInnen in der Praxis’ des Max-Weber-Instituts für Soziologie führten Studierende der Universität Heidelberg im Rahmen eines Forschungsseminares im Sommer diesen Jahres Interviews mit Wiedereinsteigerinnen in den Beruf nach der Kinderpause. Ziel war herauszufinden, welche Angebote die Frauen bei Ihrem beruflichen Wiedereinstieg unterstützen würden. Mehr dazu hier.

Aktionstag „Lebendiger Neckar“ – Sandburgenwettbewerb.

Am 16. Juni 2013 fand im Rahmen des „Lebendigen Neckars“ am Stand des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ ein Sandburgenwettbewerb für Heidelberger Familien statt, bei dem sieben tolle, kreative Sandburgen entstanden. Mehr dazu hier.

Juli 2013

7. Bündnis-Lounge

Die zentralen Themen waren, die Betreuung auswärtiger Kinder in Heidelberger Kindertagesstätten, Inklusion im nachschulischen Bereich, die steuerliche Bezuschussung von Betreuungslösungen bis hin zur Tagespflege als alternative und ergänzende Betreuungsform. Mehr dazu hier.

Juli 2013

‚FerienOnJob’ – ein berufsorientiertes Ferienangebot für Jugendliche

Vier Mädchen und elf Jungs haben die Ferienzeit genutzt, verschiedene Berufe und Ausbildungsstellen kennen zu lernen. Bei „FerienOnJob“ lernten die Schülerinnen und Schüler aus Haupt-, Realschule und Gymnasium an fünf Tagen verschiedene Branchen kennen: von Recht und Justiz über Logistik und Sicherheit, Tourismus und Gastgewerbe bis zum Handwerk und Gesundheitswesen. Mehr dazu hier.

September 2013

Bündnis unterstützt U18 Wahl

Am 13.9.2013, neun Tage vor der Bundestagswahl, konnten Heidelberger Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aller Nationalitäten im Wahlbüro des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ am Bismarckplatz ihre Stimme abgeben. Eins der Ziele von U18 ist es dabei, möglichst viele Kinder und Jugendliche dauerhaft für Politik zu begeistern. Führungskräfte. Im Dialog. Am 19. September 2013 fand die Veranstaltung Führungskräfte im Dialog: Familienbewusste Personalführung als Wettbewerbsvorteil. bei der SAP AG statt. Das Angebot richtete sich an ausgewählte Führungskräfte, die im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit hatten, sich über ihre Erfahrungen und Herausforderungen zum Thema Beruf und Familie branchenübergreifend mit weiteren Personalverantwortlichen auszutauschen. Mehr dazu hier.

Broschüre ‚Willkommen. In Heidelberg.‘

Als Antwort auf die Fachkräftesuche von Heidelberger Unternehmen hat die ‚Arbeitsgruppe Kinderbetreuung’ die Broschüre ‚Willkommen. In Heidelberg.’ entwickelt, um Bewerbern und deren Familie Lust darauf machen, nach Heidelberg zu kommen. Die Broschüre kann beim ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ bestellt werden. Eine englische und eine spanische Version stehen online zur Verfügung. Mehr dazu hier.

Oktober 2013

KIDZ for kids – Babysitterferienangebot in den Herbstferien

Dreizehn Schülerinnen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren haben die Herbstferien für eine umfangreiche Qualifizierung zum Babysitter genutzt und am neuen Ferienprogramm ‚KIDZ for kids.’ teilgenommen. Das Universitätsklinikum Heidelberg, die Volkshochschule Heidelberg e.V., das Deutsche Roten Kreuz Heidelberg und die Heidelberger Dienste gGmbH haben dieses Kooperationsprojekt unter dem Dach des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ entwickelt. Teil der Qualifizierung waren ein Babysitter-Zertifikat, ein Erste-Hilfe-Kurs, ein spezielles Kommunikationstraining sowie das Thema Brandschutz. Mehr dazu hier. Für Frauen im Stadtteil Emmertsgrund: Beruf und Familie. Das geht!Im Rahmen der Arbeitsgruppe ‚Teilzeit und Wiedereinsteig’ boten die VHS Heidelberg e.V., Heidelberger Dienste gGmbH, Agentur für Arbeit Heidelberg und Jobcenter Heidelberg eine Veranstaltung zum beruflichen Einstieg oder Wiedereinstieg an. Diese kostenfreie Veranstaltungsangebot fand an vier Vormittagen in den Räumlichkeiten des Stadtteilmanagement Emmertsgrund statt und richtete sich an Bewohnerinnen der Bergstadtteile Emmertsgrund und Boxberg. Mehr dazu hier.

Fachtag der Herausforderungen für die Lebensqualität von Familien im Stuttgart

Die Entwicklung der Lebensqualität von Familien ist abhängig von den Rahmenbedingungen der Kommune und des Arbeitsplatzes im Sinne der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Deshalb geht es in der Kommune längst nicht mehr nur um soziale Familienfragen, sondern um die wesentlichen Handlungsfelder einer zukunftsorientierten Kommunalentwicklung. Auch das Bündnis für Familie Heidelberg unterstützte den landesweiten Fachtag der Arbeitsgemeinschaft Netzwerk Familie Baden-Württemberg im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

November 2013

Das ‚Bündnis für Familie Heidelberg unterstützte Kaminabend ‚Nachhaltiges Wirtschaften‘

Unter dem Motto ‚Vereinbarkeit von Familie und Beruf‘ stand der alljährliche Kaminabend des Projektes ‚Nachhaltiges Wirtschaften‘, im November 2013. Speziell die Möglichkeiten der Kinderbetreuung in Heidelberg waren das zentrale Thema die Initiatoren des Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie. Das Bündnis für Familie Heidelberg brachte sich inhaltlich ein.

8. Bündnis-Lounge: Bündnis trifft Politik. Perspektiven 2014.

Wo steht Heidelberg aktuell bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Was hat unser Bündnis bis jetzt erreichen können, um den Alltag für Familien zu verbessern – am Arbeitsplatz und im täglichen Leben? Welche Themen sind uns für 2014 wichtig? Ein kleinen Kreis aus Experten von Heidelberger Unternehmen und Vertretern aus Kommunalpolitik und Verbänden fand im Rahmen der 8. Bündnis-Lounge darauf Antworten. Zu Gast bei der Volksbank Kurpfalz H + G BANK eG bot ein moderiertes Gespräch sowie der direkte Austausch untereinander ausreichend Gelegenheiten eigene Sichtweisen und Anliegen einzubringen, Informationen auszutauschen und Lösungsansätze zu diskutieren. Spannende Ergebnisse und konkrete Projektansätze für 2014 waren das Resultat.

Dezember 2013

Bündnis goes Facebook.

Das ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ ist jetzt auch auf Facebook aktiv! Unter www.facebook.com/BuendnisFuerFamilieHeidelberg sind aktuelle Informationen über Projekte, Veranstaltungen und Aktionen abzurufen.