Bündnis für Familie Heidelberg

2011 (April)

5. Bündnis-Lounge: ‚BERUF UND ANGEHÖRIGENPFLEGE‘

IMPULSE I IDEEN I INDIVIDUELLE LÖSUNGEN – FÜR UNTERNEHMEN‘

Bereits heute kümmern sich immer häufiger Beschäftigte neben ihrem Beruf um pflege-bedürftige Angehörige. Diese Entwicklung wird sich – aus unterschiedlichen Gründen – weiter fortsetzen. Lösungen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege rücken nicht zuletzt deshalb in den Unternehmen deutlicher in den Fokus, um die Leistungsfähigkeit ihrer pflegenden Beschäftigten zu stärken.

Was genau können wir als Arbeitgeber für unsere Beschäftigten tun? Die 5. Bündnis-Lounge am 31. März 2011 griff diese Frage auf. Unter der Moderation von Dr. Stefanie Seltmann (Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des DKFZ) diskutierten im Technologie Park Heidelberg

  • Dr. Jörg Hoheisel (Vorsitzender des Wissenschaftlichen Rates des DKFZ sowie Leiter der Abteilung Funktionelle Genomanalyse)
  • Benita von Kettler (Auditorin der berufundfamilie Service GmbH)
  • Heidrun Kleefeld (SAP AG)
  • Eva Schulte (Kompetenzzentrum „Beruf & Familie“ Baden-Württemberg)
  • Dr. Eckart Würzner (Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg)
  • Manfred Zach (Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren Baden-Württemberg)

über die Rolle und Möglichkeiten von Kommune, Politik und Unternehmen. In einem Punkt waren sich die Diskutierenden (Kurzvitas) einig: Die Frage nach der Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege wird für Arbeitgeber – gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und dem damit verbundenen Fachkräftemangel – zunehmend wichtiger. Eine Reflexion der Veranstaltungsreihe bietet der folgende Pressebericht aus der RNZ: Pressebericht 

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion erhielten die Teilnehmer die Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken. An verschiedenen Themeninseln konnten sie jedoch auch detaillierte Informationen zu den verschiedenen Aspekten des Themas Angehörigenpflege erhalten. Das Datenblatt Angehörigenpflege gibt zudem einen kurzen Überblick zum Thema Angehörigenpflege.