Bündnis für Familie Heidelberg

Kinder mit Behinderung

Postkarten6„Werde ich jemals wieder arbeiten können?“ Diese Frage stellt sich für mindestens ein Elternteil häufig, wenn sich die Behinderung eines Kindes herauskristallisiert.

Die Ungewissheit, wie sich das Kind entwickeln wird; lange Krankheitszeiten; Therapien und Arztbesuche; die besonderen Bedürfnisse durch Pflege und Betreuung; die verstärkte Unsicherheit, das Kind einer fremden Person anzuvertrauen; auch fehlende Unterstützung und Stigmatisierungstendenzen im sozialen Umfeld sowie mangelnde Flexibilität von Arbeitgebern: All das führt oft dazu, dass mindestens ein Elternteil die Fortsetzung der beruflichen Laufbahn mit einem behinderten Kind für nicht mehr möglich hält. Dass das längerfristig zu einer Reihe von neuen Problemen führt, die sekundär zur Behinderung an sich hinzukommen, liegt auf der Hand.

Mit der vorliegenden Broschüre versuchen wir einen Überblick zu verschaffen über die Angebote, die Eltern mit behinderten Kindern auf unterschiedliche Weise unterstützen. Über die Wahrnehmung bereits bestehender Unterstützungsmöglichkeiten hinaus wollen wir dazu ermutigen, offensiv auch auf solche Angebote zuzugehen, die sich nicht explizit an behinderte Kinder bzw. deren Familien wenden.

Diese Broschüre erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch können wir für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen Gewähr leisten.

Sollten Sie Angebote kennen, die in dieser Übersicht fehlen, dann freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung per Email: info@familie-heidelberg.de.