Bündnis für Familie Heidelberg

‘KIDZ for kids’ – Osterferien 2014

‚KIDZ for kids.’ – so heißt das Bündnis-Ferienprogramm für Jugendliche ab 13 Jahren, das Schülerinnen und Schülern eine umfassende Qualifikation zum Babysitter ermöglicht. Ein Babysitter-Zertifikat, ein führerscheintauglicher Erste-Hilfe-Kurs, ein spezielles Kommunikationstraining sowie das Thema Brandschutz – all dies erwartet die Jugendlichen bei ‚KIDZ for kids.’ Nach einem erfolgreichen Pilot in den Herbstferien 2013 bietet das ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ dieses Jahr in den Osterferien 2014 erneut das Ferienprogramm ‚KIDZ for kids‘ an.

Dreizehn Schülerinnen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren haben in den Ferien die Gelegenheit, eine umfangreiche Qualifizierung zum Babysitter zu absolvieren. Das Universitätsklinikum Heidelberg, die Volkshochschule Heidelberg e.V., das Deutsche Roten Kreuz Heidelberg und die Heidelberger Dienste gGmbH haben dieses Kooperationsprojekt unter dem Dach des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ entwickelt. Teil der Qualifizierung ist ein Babysitter-Zertifikat, ein Erste-Hilfe-Kurs, ein spezielles Kommunikationstraining sowie das Thema Brandschutz.

Eine erfahrene Hebamme erarbeitet dazu mit den Schülerinnen ganz praktisch, wie dem Kind der Abschied von den Eltern erleichtert werden kann, verschiedene Tragehaltungen, das Wickeln und die Handhabung eines Tragetuches mit Puppen sowie das Zubereiten von Fläschchen. Im Rahmen des Erste-Hilfe-Kurses stehen lebensrettende Sofortmaßnahmen im Mittelpunkt. Dafür erhalten die Teilnehmerinnen ein Zertifikat, das auch führerscheintauglich ist. Außerdem werden das Verhalten bei Vergiftungen, Stürzen und Atemnot und die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen und Kindern geübt. Im Kommunikationstraining lernen die Schülerinnen ihr eigenes Auftreten zu reflektieren, um in neuen Situationen besser Zurecht zu kommen. Zudem steht eine Schulung zum Thema Brandgefahren im Haushalt und Brandschutz auf dem Programm, die mit einem Besuch der Feuerwache verbunden wird. Ein übergreifendes Thema ist, auf welche Art und Weise Kontakte zu Familien zum Babysitten geknüpft werden können, und was bei Erstgesprächen mit den Eltern wichtig ist.

Das Projekt ‚KIDZ for kids.’ bezuschussen folgende Heidelberger Arbeitgeber: Universitätsklinikum Heidelberg, SRH Holding, Stadtwerke Heidelberg und die Volksbank Kurpfalz H & G. Bei diesen Arbeitgebern werden die Kursgebühr anteilig übernommen. Diese haben nun die Möglichkeit, unternehmensintern auf geschulte Babysitter zurückgreifen zu können.

Weitere Informationen beim ‚Bündnis für Familie Heidelberg’: Patricia Röser, Hospitalstraße 5, 69115 Heidelberg, Telefon 06221 141017, E-Mail: roeser@hddienste.de

Impressionen aus dem letzten Jahr gibt es hier.