Bündnis für Familie Heidelberg

Pilotprojekt ‚Brückentagsbetreuung‘

In Kooperation mit dem Stadtjugendring hat das Heidelberger Bündnis für Familie am 30.05.2014 erstmals eine Brückentagsbetreuung für 30 Heidelberger Grundschulkinder in den Räumlichkeiten des Stadtjugendrings unter dem Motto ‚Kinderwelt der Berufe’ organisiert.

Das Pilotprojekt brachte Kindern spielerisch verschiedene Berufe aus Handwerk, Kreativwirtschaft und dem Dienstleistungsbereich näher. So konnten die Kinder unter Anleitung des Zirkuspädagogen Craig van Deventer von der Projektfabrik des Stadtjugendrings und des Teams des Bündnis für Familie Heidelberg spannende Einblicke in die Artistik, Zirkuspädagogik, Maskenbildnerei, Fotografie, Forstwirtschaft, Krankenpflege, Maler- und Schreinergewerbe gewinnen. Aber auch Berufe aus der Hotellerie und Gastronomie standen auf dem „Stundenplan“.

Vor lauter Begeisterung wurde auch die anwesende Presse mit in die ‚Kinderwelt der Berufe’ einbezogen und in einer kleinen Interviewrunde konnten die Schülerinnen und Schüler so noch den Beruf des Journalisten kennenlernen.

Nicht nur den Kindern hat es Spaß gemacht, sondern auch die Eltern haben sich über das Projekt gefreut: „Mit so vielen zusätzlichen Schulfreien Tagen dieses Jahr konnte ich nicht schon wieder frei nehmen.“

Pressebericht der RNZ

Weitere Informationen beim ‚Bündnis für Familie Heidelberg’: Patricia Röser, Hospitalstraße 5, 69115 Heidelberg, Telefon 06221 141017, E-Mail: roeser@hddienste.de

2015 wird das Bündnis für Familie Heidelberg wieder entsprechende Angebote bereitstellen.