Bündnis für Familie Heidelberg

9. Bündnis-Lounge: Vereinbarkeit von Beruf und Familie kommunizieren. Ideen der Eltern von morgen.

Richtig spannend war die Lounge im Vorfeld für die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Grafik und Design der Johannes-Gutenberg-Schule, die mit dem ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ in diesem Schuljahr ein Kooperationsprojekt durchgeführt haben. Jede Schülerin und jeder Schüler der Klasse hat eine eigene Kampagne mit Plakat, Postkarten und einer Stofftasche zum Thema ‚Vereinbarkeit von Beruf und Familie’ entworfen.

Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Unternehmen: Stadtwerke Heidelberg GmbH, Universitätsklinikum Heidelberg, Volksbank Kurpfalz e.G., sowie der Rhein-Neckar-Zeitung und Caroline Pöll Design hatte im Vorfeld der Lounge die schwierige Aufgabe, die kreativen, jungen Ideen zu bewerten. Zunächst wurden 10 der Plakate ausgewählt und als Roll-Ups gedruckt.

Keiner der Schülerinnen und Schüler hatte die fertigen Roll-Ups im Vorfeld der Veranstaltung zu Gesicht bekommen, umso beeindruckter waren sie dann von ihren tollen Endergebnissen. Schließlich war das Thema gerade für die jungen Leute fremd und daher schwer zu greifen. Die Lehrerinnen Viktoria Fuhr und Julia Jetter betonten, dass ein langer Arbeitsprozess und viel Mühe dahinter steckt und sie richtig stolz auf die tollen Entwürfe ihrer Klasse sind.

Bis zur Bündnis-Lounge wurden sowohl die Preisträger als auch die Höhe der Auszeichnung geheim gehalten. Umso größer war dann die Überraschung, als die vier Gewinner Stefanie Karpf, Jessica Klement, Celine Salf und Kostas Grigalaitis von der Jury nach vorn gebeten wurden und je einen Scheck in Höhe von 250,- überreicht bekamen.

Im Anschluss hatten alle noch einmal die Gelegenheit sich bei Kuchen und Brötchen auszutauschen und die Entwürfe zu bestaunen. Die TeilnehmerInnen konnten die Siegerentwürfe auch als Postkarten mit nach Hause und in ihre Unternehmen Institutionen nehmen.

Die Roll-Ups sind die nächsten beiden Wochen noch bei den Stadtwerken im Foyer zu sehen. Im Anschluss wandern sie als Ausstellung zu interessierten Heidelberger Unternehmen und Institutionen die damit die Möglichkeit erhalten, mit frischen und originellen Ideen das Thema ‚Vereinbarkeit von Beruf und Familie’ sichtbar zu machen.

Sie wollen die Wanderausstellung auch zu sich holen? Wir informieren Sie gerne!

Kontakt: info@familie-heidelberg.de