Bündnis für Familie Heidelberg

Profil European Molecular Biology Laboratory (EMBL)

Das Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) ist Europas führendes Forschungsinstitut in den Lebenswissenschaften. Gegründet 1974 als zwischenstaatliche Einrichtung wird es von mehr als 20 Mitgliedstaaten unterstützt. In molekularbiologischer Grundlagenforschung untersucht das EMBL die Mechanismen des Lebens. Das Institut bietet außerdem Serviceleistungen für Wissenschaftler, bildet Nachwuchswissenschaftler aus und fördert aktiv die Vernetzung der Lebenswissenschaften in Europa.

Das EMBL ist international, innovativ und interdisziplinär. Die über 1600 Mitarbeiter aus mehr als 80 Ländern sind auf sechs Standorte in Barcelona (Spanien), Grenoble (Frankreich), Hamburg (Deutschland), Heidelberg (Deutschland), Hinxton (Großbritannien) und Rom (Italien) verteilt. Die Wissenschaftler arbeiten in unabhängigen Forschungsgruppen und decken dabei das gesamte Spektrum der Molekularbiologie ab.

Die Entwicklung neuer Instrumente und Methoden für die Forschung sowie aktiver Technologietransfer sind weitere Kernaufgaben des EMBL. Darüber hinaus fördert das Institut die breite Anwendung seiner Forschung zum Wohle der Gesellschaft.

EMBL is Europe’s flagship laboratory for the life sciences. We are an intergovernmental organisation established in 1974 and are supported by over 20 member states. EMBL performs fundamental research in molecular biology, studying the story of life. We offer services to the scientific community, train the next generation of scientists and strive to integrate the life sciences across Europe.

We are international, innovative and interdisciplinary. We are more than 1600 people, from over 80 countries, operating across six sites in Barcelona (Spain), Grenoble (France), Hamburg (Germany), Heidelberg (Germany), Hinxton (UK) and Rome (Italy). Our scientists work in independent groups and conduct research and offer services in all areas of molecular biology.

Our research drives the development of new technology and methods in the life sciences. We work to transfer this knowledge for the benefit of society.