Bündnis für Familie Heidelberg

Chronik 2012

Januar 2012

Broschüre ‚Vereinbarkeit Beruf und Angehörigenpflege‘ und Informationsplattform aktualisiert

Ein Pflegefall in der Familie tritt für die Betroffenen in der Familie meist wie aus heiterem Himmel ein. In dieser neuen Situation tauchen viele Fragen auf. Eine erste Orientierung über die wichtigsten Hintergründe wie Unterstützungsangebote für (berufstätige) Angehörige bis zu AnsprechpartnerInnen in Heidelberg gibt die Broschüre ‚Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege‘, die von der Arbeitsgruppe ‚Beruf und Angehörigenpflege‘ nun ebenso wie die Infoplattform aktualisiert wurde.

Februar 2012

Azubiqualifikation ‚Beruf und Familie. Mein Leben!‘ beim Universitätsklinikum

Junge Leute zukünftig für dieses Thema zu sensibilisieren, aber auch Firmen als familienfreundliche Unternehmen zu positionieren: hier soll das 2-tägige Qualifizierungsprojekt ansetzen. Ziel ist, die Auszubildenden darauf vorzubereiten, ihre Wünsche nach Beruf (Karriere) und Familie alltagstauglich miteinander zu vereinbaren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Vortrag ‚Ich starte durch – Mit Engagement zurück in den Beruf‘

Für WiedereinsteigerInnen sind die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt günstig: Insbesondere das Gesundheitswesen und der Dienstleistungssektor boomen und bieten vielzählige Einstiegsmöglichkeiten, z.B. durch den neuen Bundesfreiwilligendienst. ‚Mit Engagement zurück in den Beruf‘ war die erste Veranstaltung unter dem Titel „Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt“, weitere folgen wie zum Beispiel Diskussionsrunden zwischen Arbeitsuchenden und Arbeitgebern. Mehr dazu hier.

‚FerienTicket. Ferienbetreuung ist Chefsache!‘ mit Programmerweiterung auch in 2012

Das Projekt ‚FerienTicket‘ geht 2012 mit einer Programmerweiterung in die zweite Runde. Ab 2012 können Beschäftigte das FerienTicket bei allen Heidelberger Ferienbetreuungsanbietern nutzen. Mit dem Projekt ‚Das FerienTicket. Ferienbetreuung ist Chefsache!‘ möchte die Arbeitsgruppe Arbeitgeber auf ihre Möglichkeiten der Mitarbeiterunterstützung aufmerksam machen und aufzeigen, dass bereits mit einfachen Mitteln Beschäftigte bei der Ferienbetreuung unterstützt werden können. Mehr finden Sie hier.

März 2012

Start der Veranstaltungsreihe ‚Angehörigenpflege von A bis Z‘

„Anruf! Mein Vater ist im Krankenhaus“ Vom Patient zum Pflegefall. Was sind die ersten Schritte, wenn eine Pflegesituation beginnt?  Bärbel Fabig beantwortete die vielen Fragen der mehr als 50 BesucherInnen des ersten Workshops der 7-teiligen Veranstaltungsreihe. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kantinenaktion SAP

Wer als Beschäftigter der SAP AG mehr über externe Dienstleister und Netzwerkpartner rund um Beruf und Familie wissen wollte, konnte diese bei einer Kantinenaktion persönlich kennen lernen und Fragen zu ihren Angeboten stellen. „Mixen Sie sich Ihren Zeitcoktail!“ Diesen Aufruf nahmen SAP-Beschäftigte gerne am Infostand des ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ wahr und konnten dabei anschaulich sehen, welche zeitlichen Ressourcen die jeweiligen Arbeits- und Familienaufgaben pro Tag bei ihnen einnehmen.

 5. Geburtstag des ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘

Das ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ feierte am 28. März 2012 sein fünfjähriges Bestehen und engagiert sich weiterhin für eine familienfreundliche Arbeitswelt. Im Justizzentrum Heidelberg trafen sich anlässlich des Geburtstages Akteure des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’, um über die Weiterentwicklung des Netzwerks zu diskutieren, neue Schwerpunkte zu definieren, aber auch das bis heute Erreichte zu würdigen. Mehr dazu hier.

April 2012

Letzter Workshop der Veranstaltungsreihe „Meine Potentiale stärken. Jetzt!“

Auf dem Weg zu mehr beruflicher Verantwortung stehen insbesondere Frauen mit Familie, heute so gut ausgebildet wie nie, vor großen Herausforderungen. Dazu haben die Bündnis-Akteure Universitätsklinikum Heidelberg, Universität Heidelberg, Universität Mannheim und die Heidelberger Dienste gGmbH gemeinsam mit der Kommunikations- und Verhaltenstrainerin Karsta Holch die Veranstaltungsreihe ‚Meine Potentiale stärken. Jetzt!’ entwickelt. Im letzten Workshop der Reihe mit dem Titel  „Umgang mit Veränderungen“ wies Karsta Holch Wege auf, Krisen zu bewältigen.

Betriebsräte im Austausch: Wir setzen auf Familienfreundlichkeit. Jetzt!

Vereinbarkeit ist in aller Munde. Unternehmen richten sich aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten immer familienfreundlicher aus. Ist damit alles getan? Leider nicht. Alle sind gefordert dieses Thema anzupacken. Was heißt das für die konkrete Betriebsrats-, Personalrats- und Vertrauensleutearbeit? Die Akteure DGB Kreisverband Heidelberg, Heidelberger Dienste gGmbH und bfw Heidelberg luden nun bereits zum zweiten Mal ein, an diesem Thema weiterzuarbeiten im Rahmen eines Workshops. Mehr dazu hier.

Juni 2012 

Bündnis für Familie Heidelberg beim Lebendigen Neckar

Mit einem gastronomischen Angebot und der bekannten „Bündnis-Gummibärchen-Bar“ würden die Besucher des Lebendigen Neckars vom ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ begrüßt und nahmen in der Beach-Ecke eine kleine Stärkung zu sich. Aufgrund des sehr guten Wetters besuchten viele Heidelberger die Veranstaltung.

Jahrestreffens der Bündnismentorinnen und -mentoren in Berlin

Ein Jahr nach dem Start des Mentoren-Programms der Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ trafen sich die Expertinnen und Experten auf Einladung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin. Die 24 Mentorinnen und -mentoren stehen anderen Bündnissen mit ihrem Know-how zur Seite. In ganz Deutschland waren die Bündnisexpertinnen und -experten unterwegs und unterstützen Lokale Bündnisse in ihrer Region, darunter auch das Bündnis für Familie Heidelberg. Mehr dazu hier.

Juli 2012

Neuer Themenschwerpunkt im Bündnis „Umgang mit psychischen/stressbedingten Erkrankungen“

Welche gesundheitsfördernden Strukturen im Betrieb sind notwendig und welchen Einfluss hat der Vorgesetzte, um die schützende Wirkung guter Arbeit zu entfalten? Bündnisakteure trafen sich, um diese Fragen zu diskutieren, sich untereinander auszutauschen, Best-Practice-Lösungen vorzustellen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Ein Folgetreffen ist für Oktober geplant.

Fachtagung Landesfamilienrat „Zwischen Arbeit, Kindern, Haushalt, Leben…“Alleinerziehende als Zeitjongleure

Der Landesfamilienrat Baden-Württemberg hat sich in den letzten beiden Jahren im Rahmen seiner inhaltlichen Schwerpunktsetzung mit dem Thema „Alleinerziehen“ befasst und lud zu einem Fachkongress ein, bei dem die „zugespitzte“ Situation von Einelternfamilien beleuchtet wurde und in unterschiedlichen Foren Ansatzpunkte für die Verbesserung von Rahmenbedingungen für Alleinerziehende entwickelt wurden. Das Bündnis für Familie verteretn durch Aline Moser engagierte sich mit einem Input im Forum „Immer Volldampf? Ausbildung mit Kind“.

Familiensporttag musste aufgrund des schlechten Wetters leider abgesagt werden

Die Heidelberger Vereine hatten ein buntes Programm für Groß und Klein vorbereitet. Eltern und ihre Kinder erwarteten 18 Stationen, an denen sie gemeinsam als Team kleine sportliche Aufgaben zu bewältigen haben. Der „Heidelberger Familiensporttag“ wird vom Amt für Sport und Gesundheitsförderung der Stadt Heidelberg, dem Sportkreis Heidelberg, der Familienoffensive sowie dem Bündnis für Familie Heidelberg organisiert. Leider spielte in diesem Jahr das Wetter nicht mit, sodass die Veranstalter im kommenden Jahr auf besseres Wetter hoffen. Mehr dazu hier.

FerienChamps 2012

Das Sport- und Spielprogramm der Heidelberger Vereine findet auch in 2012 statt. Das Bündnis für Familie Heidelberg, der Sportkreis und die Stadt Heidelberg haben das Sportferienprogramm organisatorisch auf die Beine gestellt. Mehr dazu hier.

Abschlussdialog im Rahmen von ‚Ich starte durch. Jetzt!‘

„Fokus Dienstleistung –  Mein Wiedereinstieg mit Perspektive“ lautete der Titel des Austauschs mit Arbeitgebern, bei dem Tobias Heemann (Holiday Inn), Claudia Mossler-Glattfelder (päd-aktiv e.V.) sowie Maria-Lucia Gergen (Adecco Personaldienstleistungen GmbH) Berufsperspektiven im Dienstleistungssektor aufzeigten. Mehr dazu hier.

Azubi-Qualifikation ‚Beruf und Familie. Mein Leben.‘

Ca. 10 Auszubildende der Agentur für Arbeit nahmen in diesem Jahr an der Qualfikation teil, bei der es um die gedankliche Vorbereitung auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ging. Die Qialifizierung können Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar ab sofort im Rahmen ihrer internen Weiterbildung anbieten. Mehr dazu hier.

Politik trifft Praxis. Mentrup (StaatssekretärKultusministerium Baden-Württemberg) und Arbeitgeber im Gespräch

Unter dem Fokus betriebliche Kinderbetreuung tauschten sich die SPD-Politiker Anke Schuster, Lothar Binding und Moritz Gentsch gemeinsam mit Bündnisakteuren aus Forschungseinsrtichtungen und Wirtschaft aus und erfragten dabei die Herausforderungen, dennen sich Arbeitgeber bei der Thematik gegenüber stehen. Mehr dazu hier.

Piloprojekt „FerienOnJob. 5 Tage – 5 Branchen“ startet mit 15 Jugendlichen

An 5 Tagen schnupperten Jugendliche in 5 Branchen und dürften in die Berusfwelt eintauchen. Das Projekt fand im Rahmen des ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ statt und wurde von der Wirtschaftsförderung der Stadt Heidelberg, der Heidelberger Dienste gGmbH und dem Stadtjugendring Heidelberg organisiert. Aufgrund der positiven Resonanz seitens der Jugendlichen und der Unternehmen geht es 2013 in eine neue Runde. Mehr dazu hier.

August 2012

„Ein Weg, viele Lösungen“ – Bündnis für Familie Heidelberg beim Fachtag der bundesweiten Initiative Lokale Bündnisse dabei

Aline Moser war in Düsseldorf vor Ort, um den 115 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Lösungen und Erfahrungen des ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ rund um Angehörigenpflege vorzustellen.

September 2012

‚Familientag bei der vhs Heidelberg‘

Die vhs Heidelberg veranstaltete erstmals am Samstag, 22. September 2012 einen Familientag mit Eltern-Kind-Flohmarkt und Schnupperkursangeboten für Kinder und Eltern an. Das Bündnis für Familie Heidelberg unterstützte die Aktion mit einem Veranstaltungsbaustein zum Thema Familienkompetenzen.

Oktober 2012

‚Vorträge. Für Eltern.‘

Mit einer neuen Vortragsreihe ‚Vorträge. Für Eltern.’ richtete sich das ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ direkt zu Schuljahresbeginn an Eltern, deren Kinder eine weiterführende Schule besuchen. Mit drei Vorträgen und anschließender Gelegenheit für individuelle Fragen an die Referentin Karsta Holch, ehemalige Leiterin des Helmholtz-Gymnasiums, werden die Themen Kommunikation und Förderung, Mobbingprävention sowie Lern- und Zeitmanagementstrategien behandelt – wichtige Grundlagen für ein erfolgreiches Schuljahr. Mehr.

‚Infotag Wiedereinstieg. Meine Bewerbung. Mein Erfolg.‘

Der diesjährige Infotag Wiedereinstieg des ‚Bündnis für Familie Heidelberg’ legte den Fokus auf das Thema ‚Erfolgreich bewerben’ und fand im Rahmen der FrauenWirtschaftsTage am Donnerstag, den 18. Oktober 2012 in der Volkshochschule Heidelberg e.V. statt. Interaktive Vorträge, Workshops, Kurzberatungen mit Bewerbungsmappen-Checks sowie einer Frage- und Gesprächsrunde mit Personalverantwortlichen zum Thema ‚Das Vorstellungsgespräch in der Praxis’ zeigten den Anwesenden Wege eines erfolgreichen (Wieder-)Einstiegs in den Beruf nach einer Familienphase auf. Mehr

Vortrag ‚Vierte Klasse – und was dann?‘

Vierte Klasse – und was dann? Die Grundschulempfehlungist nicht mehr verbindlich, weiterführende Schulen entwickeln immer stärker eigene Profile, ein neuer Schultyp ist eingeführt werden. Wie können Sie Ihr Kind bei dieser Angebotsvielfalt durch die richtige Wahl der Schule optimal fördern? Für diese nicht einfache Entscheidung gab die ehemalige Leiterin des Helmholtz-Gymnasiums Heidelberg Karsta Holch vielen interessierten Eltern aus Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis nützliche Tipps.

November 2012

6. Bündnis-Lounge

Bei der HeidelbergCement AG trafen sich am 8. November 2012 über 90 Akteure des ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ und widmeten sich der Fragestellung: ‚5 Jahren Bündnis. Sind wir jetzt familienfreundlich?‘ In einer spannenden Diskussionsrunde unter Moderation von Beate Stumpf redeten Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner als Schirmherr des Bündnisses und Wolfgang Schütte, Initiator und Geschäftsführer des Arbeitgebernetzwerkes, gemeinsam mit den Anwesenden Gästen Klartext. Mehr