Bündnis für Familie Heidelberg

Tipps & Rechtliches

Grundsätzlich: Das ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ bietet auf dieser Bündnis-Website lediglich eine Kontaktplattform für Suche und Angebot von Nachhilfe an. Alle Absprachen erfolgen direkt zwischen Inserent und Interessent und sind grundsätzlich rechtlich losgelöst vom ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘. Das ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ kann in keinem Fall Sicherheit garantieren, auch wenn der Kontakt über die Seite www.familie-heidelberg.de zustande gekommen ist. Jegliche Haftung des ‚Bündnis für Familie Heidelberg‘ für gegebenenfalls aus dem Kontakt über diese Website entstehenden Schäden ist ausgeschlossen.

  • Nachhilfe kann im Rahmen von Nachbarschaftshilfe gegeben (und genommen) werden
  • Diejenigen, die Nachhilfe geben, können dies als freiberuflichen Tätigkeit tun, dafür muss beim Finanzamt eine Steuernummer beantragt werden. Damit können dann Honorarrechungen gestellt werden. Einnahmen, die einen bestimmten Rahmen überschreiten, werden dann nach §18EStG versteuert. Für genaue Auskünfte wenden Sie sich bitte an einen Steuerberater.
  • Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass die Nachhilfe gebende Person im Rahmen einer haushaltsnahen Dienstleistung (Minijob bis zu 450€ pro Monat) beschäftigt wird. Alle in Privathaushalten beschäftigten Personen sind nach dem Sozialgesetzbuch (SGB VII) gesetzlich unfallversichert. Für genaue Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Minijob-Zentrale.