Bündnis für Familie Heidelberg

In den Ferien den Traumjob entdecken

Im Rahmen des Projekts „Ferien On Job“ bekommen Jugendliche Einblicke in regionale Unternehmen

Von Lena Scheuermann

Nach ihrem Schulabschluss haben viele noch keine Vorstellung davon, was sie mit ihrem Leben anfangen möchten: Soll ich mich für eine Ausbildung bewerben? Oder doch lieber für ein Studium? Und welcher Beruf ist überhaupt der Richtige für mich? Um den Azubis und Studenten von morgen eine Orientierungshilfe mit auf den Weg zu geben, hat das Bündnis für Familie die Aktion „Ferien On Job“ ins Leben gerufen. „Die Idee dahinter ist, dass wir den Jugendlichen eine Möglichkeit bieten, erste Einblicke in Heidelberger Betriebe zu erhalten“, meint Tabea Tangerding vom Bündnis. Bereits seit 2012 wird das Projekt für Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren jeweils in den Pfingst- und Sommerferien angeboten. In den letzten Ferien drehte sich alles um das Motto „Wissenschaft und Technik“. Dabei durften die Schüler hinter die Kulissen naturwissenschaftlicher Unternehmen und Forschungseinrichtungen in und um Heidelberg blicken. „Die Aktion ist besonders spannend, weil man nicht nur zuhören, sondern auch praktisch etwas machen kann“, meint Selina Steidle, Auszubildende bei der Stadt, die die Kinder als Betreuerin begleitete. So lernten die Jugendlichen im Betonlabor von Heidelberg Cement den Beruf des Baustoffprüfers kennen und durften sich selbst am Betonmischer ausprobieren. „Durch kleine praktische Übungen können die Jugendlichen ihre Stärken und Fähigkeiten ausprobieren“, so Tangerding.

Ihre letzte Station führte die Jugendlichen zu Octapharma ins Neuenheimer Feld. Der Konzern hat sich auf Erforschung, Herstellung und den Vertrieb von Medikamenten zur Behandlung von Blutgerinnungsstörungen spezialisiert. In Heidelberg wird der so genannte „Faktor VIII“ gewonnen, ein Protein, das für die Blutgerinnung im Körper verantwortlich ist. Bei einer Führung durch die Forschungs- und Produktionsstätten erfuhren die Jugendlichen einiges über dessen Herstellungsprozess und durften sich die einzelnen Schritte von der Gewinnung bis zur Analyse und auch die technischen Apparate genauer ansehen. Im Gespräch mit den Mitarbeitern erfuhren sie zudem einiges über deren berufliche Werdegänge und den Arbeitsalltag.

Christoph Kannicht, Geschäftsführer von Octapharma in Heidelberg, ist von dem Projekt angetan: „So bekommen die Schüler eine Vorstellung von Berufen, das finde ich sehr unterstützenswert.“ Auch die Schüler sind begeistert – und beeindruckten die Mitarbeiter mit Fachwissen aus dem Bereich Biologie. „Da müssen wir uns ja um Nachwuchs keine Sorgen machen“, so Kannicht. Sein Tipp für die Schüler lautet außerdem: Möglichst viele Praktika machen, um den richtigen Beruf für einen selbst zu finden.

Die Resonanz der Schüler fällt ebenso positiv aus. So resümiert etwa die 15-jährige Elisabeth Mackenthun: „Man denkt meistens gar nicht an solche naturwissenschaftlichen Berufe, sondern hat eher diese Standardberufe wie Kindergärtnerin oder Ärztin im Kopf. Dabei sind die eigentlich total spannend.“

Info: „Ferien On Job“ findet in den Sommerferien vom 31. Juli bis 4. August statt. Noch sind einige Plätze frei, Anmeldung unter Telefon 06221 / 141018 oder per E-Mail an tangerding@hddienste.de.

Quelle: RNZ, 29.6.2017